Beratung – Schulsozialarbeit

Dortmund, 06.04.20

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

für euch/für Sie ist in dieser schwierigen Zeit unsere Schulsozialarbeiterin Frau Klusendieck unter ihrer Handy –  Nr: 0174/1638321

an folgenden Tagen zu erreichen:

Sprechzeiten für Schüler*innenMontag – Freitag8.00 Uhr – 12.00 Uhr
Sprechzeiten für ElternMontag – Freitag12.00 Uhr – 14.00 Uhr

Frau Klusendieck hat in dieser Zeit ein offenes Ohr für die:

– Beratung bezüglich der Tagesstruktur/Möglichkeiten und Ideen im Freizeitbereich zuhause

– Beratung bei Gewalt und Konfliktlösungen zuhause

Weitere Hilfetelefone rund um die Uhr:

Nummer gegen Kummer(Kinder- Jugendtelefon)116111
Elterntelefon08001110550
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen08000116016
Hilfetelefon sexueller Missbrauch08002255530

Einen lieben Gruß

Ch. Schädel

– Schulleiterin –

Verkehrserziehung

                                                                                                  Dortmund, 06.04.20

Liebe Eltern,

in den letzten drei Wochen fand aufgrund der Schließung der Schulen kein Verkehrsunterricht und keine Prävention mehr für Ihre Kinder statt.

Um den Verkehrsunterricht zu Ihren Kindern nach Hause bringen zu können, gibt es jetzt immer dienstags und donnerstags einen Verkehrserziehungs- und Informationspodcast des Verkehrskaspers über:

www.polizei.hamburg  und soundcloud.com/polizeihamburg

Bleiben Sie gesund!

Einen lieben Gruß 

Ch. Schädel

Ferien-Post

Liebe Kinder der Brücherhof – Grundschule!

Es gibt Post für euch! 

Oben auf dieser Seite findet ihr die Briefe eurer Klassenlehrerinnen an euch.

Dazu haben alle Lehrerinnen und Lehrer Ideen gesammelt, wie ihr euch zu Hause in den Osterferien beschäftigen könnt. Schaut mal, was euch Spaß bereiten könnte. 

Das Team der Brücherhof – Grundschule

Dortmund, 31.3.2020

Liebe Eltern,

mit dem Rd.Erl. vom 24.03.20 wurde uns mitgeteilt, dass in diesem Schuljahr keine Schulfahrten, Schulwanderungen mehr stattfinden. Gleiches gilt für sämtliche Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten (Tagesausflüge, Museums-, Zoo-Besuche, Spiel- und Sportfeste, Bundesjugendspiele usw.)

Konkrete Aussagen zur Durchführung von schulinternen Veranstaltungen (Abschlussfeiern, Sponsorenlauf, Projekttage, Schnupper- Kennlerntage, Elterninformationsabende für Schulanfänger, Elternsprechtage etc.) können zum jetzigen Zeitpunkt im Hinblick auf den Infektionsschutz noch nicht gemacht werden.

Wir informieren sie auf unserer Homepage rechtzeitig über Neuigkeiten/Veränderungen.

Sie können sich jederzeit online über das Bildungsportal des Schulministeriums NRW über Neuigkeiten, Informationen zur Notbetreuung etc. informieren.

In wichtigen Angelegenheiten erreichen Sie uns unter: bruecherhof-grundschule@stadtdo.de

Fragen an die OGS senden Sie bitte an: bruecherhof-grundschule.ogs@ekkdo.de

Im Namen des gesamten Teams der Brücherhof-Grundschule wünsche ich Ihnen weiterhin beste Gesundheit.

Herzliche Grüße

Ch. Schädel

– Schulleiterin –

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Die Ministerin

Ministerium für Schule und Bildung NRW, 40190 Düsseldorf

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellenVerbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten.In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu isteine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.

Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können.

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es.

Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.

Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.

Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!

Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern.

Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund! Ihre

Yvonne Gebauer

page3image5763056

Elternbrief für Grundschulen in Dortmund und Lünen von der Polizei Dortmund

Die momentane Situation rund um das Corona-Virus lässt auch uns, der Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund, keinen Spielraum (im wahrsten Sinne des Wortes) um weiterhin verkehrspräventive Theaterstücke für Ihre Kinder zu spielen und ihnen somit ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Das Ministerium für Schule und Bildung NRW hat schulische Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten bis zum Schuljahresende untersagt. Somit ist ein Ausflug zur Verkehrspuppenbühne, der für alle Erstklässler im Laufe des Schuljahres 2019/2020 geplant war, nicht mehr möglich.

Wir bedauern das sehr und möchten Ihnen und Ihren Kindern trotzdem die Möglichkeit bieten, ein Päckchen an Verkehrssicherheit von uns zu bekommen.

Das sichere Verhalten Ihrer Kinder im Straßenverkehr liegt uns sehr am Herzen und wir möchten dazu beitragen, dass sich Ihre Kinder zu emotional unabhängigen Persönlichkeiten entwickeln, die dazu in der Lage sind, sich eigenständig und sicher im Straßenverkehr zu bewegen. 

Seit dem Jahr 2016 haben wir einen stetigen Rückgang im Bereich von Kinderunfällen. 

Damit das so bleibt, arbeiten wir in den nächsten Tagen daran, wie wir Ihre Kinder nach den Osterferien auch ohne Besuch der Verkehrspuppenbühne für den Straßenverkehr fit machen können!

Unser Plan ist es, Ihnen und Ihren Kindern zukünftig über die Homepage der Schule und/oder Social Media (Facebook, Instagram, Twitter usw.) Informationen und/oder Übungen zum Thema „Straßenverkehr“ zukommen zu lassen.

So können wir es bestimmt gemeinsam schaffen, Ihren Kindern ein gewisses Maß an Sicherheit zu geben!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von Herzen Gesundheit und eine Portion Gelassenheit in dieser doch gerade sehr turbulenten Zeit. 

Gemeinsam schaffen wir das!

Das Team der Verkehrspuppenbühne der Polizei Dortmund        

Aktuelle Information zum Umgang mit dem Corona-Virus an der Brücherhof-Grundschule

Liebe Eltern,

am Mittwoch, 18.03.20, ist die Brücherhof-Grundschule im Sinne des Infektionsschutzes generell geschlossen – es findet kein Publikumsverkehr  statt.

Nur die Kinder aus der zuvor bewilligten Notbetreuung dürfen das Gebäude betreten.

In der Zeit von 8.00 Uhr – 16.00 Uhr ist der Schulhof für die Kinder der Notbetreuung vorgesehen, so dass in dieser Zeit keine weiteren Kinder dort spielen dürfen.

Lernangebote in der unterrichtsfreien Zeit für Ihre Kinder:

Sie hatten am 16.3 und am 17.3 die Gelegenheit, Lern- und Arbeitsmaterialien für die Zeit bis zu den Osterferien abzuholen. Dieses Material übt und vertieft vor allem bisherige Inhalte. Sie als Eltern dürfen und sollen das Arbeiten Ihrer Kinder täglich begleiten.

Weiterhin haben wir für die sinnvolle Beschäftigung Ihres Kindes weitere Angebote (siehe unter Lernangebote auf der homepage) und empfehlen folgende Medienquellen:

Wenn Sie diese Seiten anklicken, verlassen Sie unsere Webseite. Auf der jeweiligen neuen Webseite gelten andere Bestimmungen des Datenschutzes. Hierfür übernehmen wir keine Haftung.

www.blindekuh.de

www.kidsweb.de

www.fragfinn.de

www.wdrmaus.de

www.kika.de

www.grundschulkoenig.de

www.ma-lernsoftware.de

NEU!!!

ALBAs tägliche Sportstunde Grundschule

WDR für Kinder

Es handelt sich um Lernsoftware, die wir hier in unserer Schule benutzen (Lernwerkstatt). Diese Software wird für die aktuelle Schulschließungszeit für alle kostenfrei zur Verfügung gestellt. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der angegebenen Seite.

In diesem Sinne – bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße

          Das Team der Brücherhof-Grundschule

Notbetreuungsangebot

Dortmund, 15.03.20

Liebe Eltern der Brücherhof-Grundschule

was das Notbetreuungsangebot Ihrer Kinder für die Zeit bis zu den Osterferien betrifft, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Angebot nur für unentbehrliche Schlüsselpersonen gilt. Das sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. 

Dazu zählen insbesondere: 

Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen. 

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern „unentbehrlicher Schlüsselpersonen“ ist durch eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten nachzuweisen.  

Die Bescheinigung ist bis spätestens Dienstag, 17. März, in der Schule abzugeben. Sie werden dann informiert, ob für ihr Kind das Angebot der Notbetreuung gilt.

Liebe Grüße

Ch. Schädel

– Schulleitung –